Über Mich

Christine RebhanIch war von klein auf schon immer mehr den musischen Bereichen zugetan, habe dann aber doch erst eine „konventionelle“ Ausbildung in der Versicherung gemacht und dann in den Finanzdienstleistungssektor gewechselt.
Nach über 10 Jahren als Assistenz in Geschäftsführungen verschiedenster Unternehmen war es dann an der Zeit für Veränderung. Zu diesem Zeitpunkt (seit 2005) praktizierte ich selbst schon mehrmals wöchentlich Yoga zum Ausgleich zu meinem stressigen Bürojob.
Die äußerst positive Wirkung dieser für mich zunächst seltsam erscheinenden „Praktiken“ hat mich sofort fasziniert. Nach den Stunden fühlte ich mich immer glücklich und zu tiefst zufrieden. Meine Neugierde nach dem „Geheimnis“ und mein nicht zu stillender Wissensdrang hat mich dann auch dazu bewogen viel tiefer in die Jahrtausende alte Geschichte des Yoga einzutauchen zu wollen.

Eine 2-jährige Privatausbildung zur Hatha-Yogalehrerin bei Sandra Sucrow, sowie regelmäßige Weiterbildung bei international tätigen Lehrern sowie Gestalttherapie & Supervision bei Karin Viering, bilden meine fachliche Grundlage.
Während meiner Ausbildung habe ich mich auf körperlicher Ebene zunächst auch mit verschiedensten Stilrichtungen vertraut gemacht, bin aber immer wieder zum ursprünglichen, klassischen Hatha-Yoga, der Teil des Raja-Yoga ist, zurückgekommen. Ab 03/2008 begann ich selbst Gruppen zu unterrichten. Mein Stil ist inspiriert durch die Iyengar-Methode und damit gekennzeichnet durch den Fokus auf Genauigkeit in der Ausführung, dem Verständnis für Technik und anatomische Zusammenhänge des Körpers, sowie meinem persönlichen tiefen Bedürfnis nach Ruhe und gezielter Entspannung.

Ich schöpfe für meine Arbeit aus verschiedene Bereichen, die meiner Meinung nach ohnehin zusammengehören bzw. sich wunderbar ergänzen: die Basis bildet die Fülle der 4 großen Richtungen im Yoga, die untrennbar miteinander verbunden sind (Raja, Karma, Jnana und Bhakti), Erkenntnissen aus der heutigen Wissenschaft (bis sie wieder widerlegt werden, auch dies ist vergänglich und unterliegt dem normalen Irrtum:-), der Psychologie (Seelenkunde), Psycho-neuroimmunologie (Wechselwirkung zwischen Psyche, Immun- und Nervensystem), Gestalttherapie, Ayurveda, Tantra und viel Selbst-Ausprobiertes aus dem Bereich Körperarbeit.

2005 fand ich mich in einer ziemlichen Sinn-und Lebenskrise wieder. Mit der ernüchternden und schmerzhaften Erkenntnis, dass es so für mich nicht weitergeht. Nicht die einzige Krise bis dahin und zum Glück :-) auch nicht die letzte bis heute.

Ich wusste nur, dass ich so nicht weitermachen konnte und wie zufällig kreuzte Yoga zum wiederholten Male meinen Weg, nur mit dem Unterschied, dass ich nun bereit dafür war. Der Weg aus einer Krise mit sich selbst, ist aus meiner eigenen Erfahrung (mit Depression, Burnout, Sucht, Gewalt und Ängsten) am Besten mit eine Kombination verschiedener Tools – und leichter mit sowohl professioneller Unterstüzung als auch liebevoller und wohlwollenden Begleitung von Freundschaften – zu bewältigen.
Der Weg, ist der Weg, ist der Weg, ist der Weg…. Der erste Schritt ist, sich einzugestehen, dass man sich verirrt hat. Sich dann klar zu werden, wo man ist und anzuerkennen, wer man wirklich ist. Es ist nicht schlimm, sich verirrt zu haben, sondern eigentlich ganz normal. Es gehört zum Leben dazu, zum Wachsen. Es ist einfach eine Schwelle zu einer neue Bewusst-Seins-Ebene.

Die Erfahrungen und Erlebnisse in den Begegnungen mit all meinen „Lehrern“ haben mein Leben bereichert. Wo ich gerade in meinem Leben bin, teile ich gerne mit meinen Schülern in den Stunden. Ich freue mich über den lebendigen Austausch.

Ich hoffe, Sie sind neugierig geworden und kommen zu einer Probestunde vorbei. Ich freue mich auf Sie.

Christine Rebhan

 

Ausbildung – Weiterbildung- Fortbildung und Seminare

Diese Liste ist keine Empfehlung sondern eine Auflistung der Seminare, die ich besucht habe, die mich auf meinem Weg begleitet, bereichert, ernüchtert aber auch desillusioniert haben und somit alle zu meiner Entwicklung ihren Beitrag geleistet haben.

2019

  • 8 Tage Iyengar-Yoga- Fortbildung: ca. 6,5h pro Tag: Präzision, Tiefe und Verständnis in der Position, Vertiefung der eigenen Praxis für mentale und emotionale Stabilität, Pranayama, Philosophie bei Glenn Ceresoli, GOA/Indien 01/2019

2018

  • eigene Praxis: fast tägliches Spazierengehen, gezielte Kräftigung und Dehnübungen für einige Körperpartien, die meine Aufmerksamkeit brauchen und jetzt auch bekommen. Dazugekommen ist vermehrt Acroyoga und ganz neu, das Balancieren auf der Slackline:-)
  • 9 Jahre Gestalttherapie & Supervision bei Karin Viering (Gestalttherapie in Einzel und Paarsitzungen, Coaching & Supervision, Gruppenarbeit und Familienstellen) seit 01/2010
  • 4 Tage Acroyoga-Kula in Thüringen 07/2018
  • 3 Tage Bayerisches Akrobatik und Yogafestival, Königsdorf 08/09/2018
  • 3 Tage Handstand Intensive Workshop mit Lucie Beyer, München 10/2018
  • 5 h Einsteigerkurs Vertikal-Tuch mit Matho, München 11/2018

2017

  • die Praxis vom Vorjahr ist geblieben: fast tägliches Spazierengehen & Atmen, draussen in der Natur bei fast jedem Wetter, bin ich unterwegs. Dazugekommen ist wieder eine tägliche 1-2,5 h Yogapraxis (zurück) auf meiner Matte
  • 7 Jahre Gestalttherapie, Gruppenarbeit & Supervision bei Karin Viering (Gestalttherapie in Einzel und Paarsitzungen, Coaching & Supervision, Gruppenarbeit und Familienstellen) seit 01/2010
  • Akrobatik-Workshop mit Fons Bennick aus Holland am Chiemsee 05/2017
  • Anatomie und Körperarbeit mit Chafiq Belhriti seit 04/ 2017
  • 5 Tage Meditations-Retreat, diese Übugen zur Konzentrationsmeditation und allgemeine Achtsamkeit sind die Voraussetzungen für Einsichtsmeditation (Vipassanā) bei Christina Grabe 11/2017

2016

  • Letztes Jahr war ich beim regelmäßigen Spazierengehen & Atmen viel draussen in der Natur bei fast jedem Wetter unterwegs. Zum Jahresanfang habe ich wie von selbst wieder zu einer eigenen morgendlichen Praxis auf der Yogamatte zurückgefunden. Das ist sehr schön:-) Und…ich habe wieder Lust auf Input.
  • 6 Jahre Gestalttherapie, Gruppenarbeit & Supervision bei Karin Viering (Gestalttherapie in Einzel und Paarsitzungen, Coaching & Supervision, Gruppenarbeit und Familienstellen) seit 01/2010
  • Fussschule München (Tagesworkshop) „Schritt für Schritt zu gesunden Füßen“, Die Kunst des Gehens bei Thomas Rogall, München 02/2016
  • Meditations-WE bei Christina Garbe (Sozialwissenschaftlerin, 30 Jahre Meditationserfahrung), Ruth Hanewald & Isabel Salzer (Marma-Yogalehrerin) 03/2016
  • Fussschule München (Tagesworkshop) „Ein gesundes Knie“,Angela Diercks, München 04/2016
  • Acro-Yoga-Workshop mit Winnie und Sofia Ruhs 16.-17.04/2016
  • Fussschule München (Tagesworkshop) „Hallux Valgus- die besten Übungen zur Selbsthilfe“, Thomas Rogall, München 06/2016

2015

  • 2015 geht es mir wie im Jahr zuvor: Schauen, was schon alles in mir da ist.
  • Gestalttherapie, Supervision, Coaching bei Karin Viering (Gestalttherapeutin) seit 01/2010. Nun vermehrt zur Supervision meiner eigenen Gesprächsstunden mit Kunden unter gestalttherapeutischen Aspekten sowie Gruppenarbeit.
  • Aufstellungs-Wochenend-Seminar mit Kunden: Trauma-Aufstellung und Aufstellen des Anliegens bei und nach der Methode von Prof. Dr. Franz Ruppert (Psychologischer Psychotherapeut – Professor für Psychologie) München 04/2015

2014

  • 2014 Jahr habe ich mich auf meine Wurzeln besonnen, dass eigentlich alles schon da ist, nämlich in mir: 2014 war meiner Selbst-reflextion gewidmet, mehr Zeit für mich und mit mir. Deshalb wenig Input von Außen und Anderen, sondern mehr Output- aus meiner eigenen Tiefe schöpfen.
  • Gestalttherapie, Supervision, Coaching bei Karin Viering (Praxis für Lebensgestaltung, Gestalttherapie, Coaching & Supervision) seit 01/2010
  • Tantra-Meditation (7 Tage a 2-3 h) Transformation der Sexualenergie in Liebe…in großer Dankbarkeit für all die schönen Erfahrungen, die ich machen durfte unter der liebevollen und achtsamen Anleitung von dem wundervollen Hairprem & dem zauberhaften Swami Advait,   Indien-Goa 01/2014
  • Spirituelle Rückführung bei Ursula Delmarmels und Univ.- Prof. Dr. Gerhard W. Hacker, Hypnose & Gehirn, Bewusstseinszustände, Leben-Tod und Wiedergeburt aus spiritueller Sicht, Umwelt, Elektrosmog, Lebensgestaltung, Ernährung (3 Tage Intensiv-Workshop) Seeham 09/2014
  • Hospitation: Kinder-Familienstellen bei Erika Schäfer (Psychologische Psychotherapeutin, Verbindung von Familienstellen und Regressionstherapie hin zu Systemisch-karmischer Aufstellungsarbeit, (2 Tage) München 10/2014
  • Hospitation bei den Ausbildungsgruppen: Trauma-Aufstellung und Aufstellen des Anliegens bei und nach der Methode von Prof. Dr. Franz Ruppert (Psychologischer Psychotherapeut – Professor für Psychologie) München 11/2014

2013

  • Seit 05/2011 vermehrt Coaching, & Supervison für meine eigene Gruppenarbeit und Einzelcoachings bei Karin Viering (Praxis für Lebensgestaltung, Gestalttherapie, Coaching & Supervision): Zusammenarbeit seit 01/2010
  • Seminar „Die Kunst des Gehens“ im Yoga: Fokus auf Becken & unterer Rücken, anatomische Zusammenhänge von Hüfte – Becken- Oberschenkel, die Auswirkung von Faszien von Kopf bis Fuß (Fussschule München/Dozentin Ruth Hanewald), München 12/2013
  • Probe-Klientin in einer Ausbildungsgruppe für Systematische Aufstellung, München 12/2013
  • Chiropraktik-Wochenend-Seminar: Fokus des Seminars: LWS, BWS und Extremitäten, Anatomie der Wirbelsäule, Analyse, Folgen und Auswirkungen erworbener Skelettverschiebungen auf den Körper, Diagnosebefunde, gezielte Untersuchung, Griffe und Techniken (schmerzlose Repositions-techniken), Vorsichtsmaßnahmen, Wirkungsbereiche (Paracelsus Schule Regensburg) Regensburg 09/2013
  • Chiropraktik-Wochenend-Seminar: Fokus des Seminars: HWS. Anatomie der Halswirbelsäule, wichtige Nerven, Blutversorgung. Untersuchung, Analyse, Folgen und Auswirkungen verschobener/verdrehter Wirbel, Griffe und Techniken, (Paracelsus Schule Regensburg) Regensburg 11/2013
  • TRE Wochenend-Workshop, Trauma Releasing Exercises, „Heilen“ von Traumata, die sich im Körper „abgelagert“ haben mit Hilfe von Körperübungen, Entspannung über das autonome Nervensystem, Muskelvibrationen durch den in Faszien eingebetteten Körper bei Barbara Oles, (NIBA Norddeutsches Institut für Bioenergetische Anlayse e.V.) Weilheim 07/2013
  • Gestalttherapie und Zen-Buddhismus– Wochenendseminar: Meditation und Gestalttherapie – Gemeinsamkeiten und Verbindungen, Erkennen von Dingen & Verhalten, die Leid verursachen – Ursache, Wirkung und Umgang damit. Auf welcher Lernstufe befinde ich mich im Moment…bei Bruno M. Schleeger, Diplom- Psychologe und Gestalttherapeutin (GIK Gestalt Institut Köln)Köln 06/2013
  • Beziehungen gestalten- Gestalttherapie-Wochenende-Seminar: Beziehung als Grundbedürfnis des Menschen, Bin ich offen oder unverbindlich in Beziehungen? Rollenverständnis Mann und Frau… bei Uschi Schilling, Erwachsenenbildung und Gestalttherapeutin (GIK Gestalt Institut Köln)Köln 06/2013
  • Tagesworkshop über „Berührung“ mit dem Körper, den Sinnen und dem Herzen, Massagetechniken in Verbindung mit den Naturelementen, Verbindung verschiedener uralter und traditioneller Heilungstherapien bei Kian Sanai (gibt Heil-Massagen auf einer tieferen Ebene) München 03/2013
2012
  • Therapie/ Einzelcoaching zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung. Seit 05/2011 vermehrt Coaching, & Supervison für meine eigene Gruppenarbeit und Einzelcoachings bei Karin Viering (Praxis für Lebensgestaltung, Gestalttherapie, Coaching & Supervision) seit 01/2010
  • 1 tägiger Einsteiger-Workshop in die Hridaya Meditation, Vorbereitung zum Schweige- Retreat in 2013 bei Sahajananda, München 12/2012
  • Anatomie-Praxisvertiefungs-Seminar zur Erweiterung und Vertiefung meiner eigenen Kenntnisse: 4 Tage 6h pro Tag Iyengar-Yoga: Theorie und Praxis: Füße, Knie, Hüften, Iliosakral -Gelenk, Rücken und Torso, Schultern und Nacken / Physiologie und Praxis: Dehnung, Entspannung, Atmung – bei Roger Cole, München 10/2012
  • Shinui 2 tägiger Einsteiger-Workshop: Kombintion aus Feldenkrais, Aikido und Tanz bei Werner v. Siemens & Rainer v. Flotow München 10/2012
  • Vortrag im Medizin Forum zum Thema „Liebe und Babykrise, wenn Paare Eltern werden.“ Welchen Herausforderungen wir in dieser neuen Lebensphase begegnen und wie wir sie gemeinsam meistern können von Herr Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker und Paartherapeut, München 10/2012
  • 5 Tage Ashtanga-Yoga TT: intensives Üben für die eigene Praxis 5 -7 h täglich) mit Mark Darby, Training for Teachers Canada 08/2012
  •  3 Tage Iyengar-Yoga: Praxisvertiefungs-Seminar zur Erweiterung und Vertiefung meiner eigenen Kenntnisse mit Michael Forbes, München 07/2012
  •  Glenn Ceresoli (11 Tage Iyengar-Yoga Teacher-Training: ca. 7-8 h pro Tag) GOA/Indien 01/2012

2011

  • Gestalttherapie/ regelmäßige Einzelsitzungen zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung. Seit 05/2011 auch Coaching, & Supervison für meine eigene Gruppenarbeit/ Einzelcoachings, Karin Viering (Praxis für Lebensgestaltung, Gestalttherapie, Coaching & Supervision): seit 01/2010
  • 4 Tage Iyengar-Yoga-Seminar: zum Vertiefen der eigenen Praxis, Präzision in der Position, mentale und emotionale Stabilität im Asana und im Pranayama, Philosophie) bei Glenn Ceresoli, Stavanger/Norwegen 12/2011
  • 3 Tage Iyengar-Yoga-Seminar: zum Vertiefen der eigenen Praxis) Joan White, München10/2011
  • 5 Tage Iyengar-Yoga: Anatomie-Intensiv-Seminar zur Erweiterung und Vertiefung meiner eigenen Kenntnisse, 1. Teil: praxisorientiertes Üben im Hinblick auf Anatomie und körperliche Gegebenheiten und anatomische Zusammenhänge, 2.Teil: theoretischer Teil im Hinblick auf die Praxis) bei Michael Forbes & Hermann Traitteur, München 09/2011
  • 8 Tage Iyengar-Yoga-Intensiv-Weiterbildung ca. 7h pro Tag: zur Vertiefung /Korrektur /Genauigkeit der eigenen täglichen Yoga-Praxis in Asana, Pranayama, Mantra und Philosophie, sowie zur Inspiration meiner eigenen Arbeit bei Glenn Ceresoli, Italien 07/2011
  • 6 -Wochenkurs zur Bhagavad Gita, ausgewählte Verse aus der bekanntesten Yogaschrift, praktische Tipps, tieferes Verständnis in Karma, Bhakti und Jnana beim Sivananda Yoga Vedanta Zentrum, München 03 – 05/2011
  • 3 Tage Iyengar-Yoga-Seminar: Detailgenauigkeit im Asana und im Pranayama, Beachtung anatomischer Zusammenhänge und Gegebenheiten in der Ausführung „Warum tue ich was ich tue?“, insbesondere im Bezug auf den mentalen Körper und das Nervensystem) bei Glenn Ceresoli, München 03/2011
  • 10 Tage Iyengar-Yoga- Fortbildung: ca. 6,5h pro Tag: Präzision, Tiefe und Verständnis in der Position, Vertiefung der eigenen Praxis für mentale und emotionale Stabilität, Pranayama, Philosophie bei Glenn Ceresoli, GOA/Indien 01/2011

2010

  • Einzelstunde über die tiefergehenden geschichtlichen Zusammenhänge: Was sind wirklich alte yogische Praktiken?, welche Geschichte und Bedeutung steckt hinter den Haltungen und Namen der Asanas?… bei Sandra Sucrow München 12/2010
  • 3 Tage Iyengar-Yoga-Seminar, Anatomie, therapeutisches Yoga unter Verwendung verschiedenster Hilfsmitteln bei Lois Steinberg München 11/2010
  • Ayurveda & Yoga: Die Ayurveda-Konstitutionstypen, die Doshas, die Verbindung der eigenen Yogapraxis sowie Reinigungstechniken in Verbindung mit Ayurveda bei Dr.Vijith, Ayurveda-Arzt mit eigener Klinik in Kerala / Indien, München 10/2010
  • 3 Tage Iyengar-Yoga-Seminar: Präzision in der Position, Gelenkigkeit sowie mentale und emotionale Stabilität im Asana und im Pranayama bei Glenn Ceresoli, München 08/2010
  • 4 Tage NLP-Seminar: neuro lingoistisches Programmieren bei mindSYSTEMS, München 07/2010
  • Pranyama-Seminar: Nada-Pranayama, Bandhas, Kumbakha bei Richard Hackenberg, München 07/2010
  • Iyengar-Yoga-Seminar, „Yoga-Kurunta“ Üben mit den Wandseilen bei Willi Kiechle, München 06/2010
  • 6 Tage Fortbildungsmodul: Anatomie, Alignment, Asana, Observation, Adjustment, Pranayama und Gruppenarbeit bei Richard Hackenberg, Dingolfing 06/2010
  • Einzelcoaching zur EFT-Klopftechnik /emotional freedom techniques Sylvia Fritz, München 05/20
  • Einzelcoaching zur Persönlichkeitsentwicklung Sylvia Fritz,München 04/2010
  • Beginn meiner eignen Therapie-erfahrung / regelmäßige Einzelsitzungen zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung bei Karin Viering (Praxis für Lebensgestaltung, Gestalttherapie, Coaching & Supervison:) München seit 01/2010
  • 7 Tage Yoga-Philosopie: Studium der Yogasutren des Patanjali, angewandt in Asana, Pranayama und Elementen der Gestalttherapie, Richard Hackenberg, Goa/Indien, 01/2010

2009

  • 3 Tage Iyengar-Yoga-Seminar: Anatomie, therapeutisches Yoga unter Verwendung
    verschiedenster Hilfsmittel bei Lois Steinberg, München 11/2009
  • 2 Tage Seminar: Stress und Relief bei Adil Palkivala, Köln 11/2009
  • Pranayama- und Mantraseminar mit Mark Withwell, München 10/2009
  • 1 Tag Pranayamaseminar, Richard Hackenberg, Lindau 10/2009
  • 6 Tage Seminar zur Selbsterfahrung / Die Heldenreise – Gestalttherapie bei Irgendwie Aanders E.V., Altötting 10/2009
  • Einzelunterricht in Asana, Anatomie und Pranyama, Richard Hackenberg, München 2009 &  2010
  • Weiterbildung in Philosopie und Mantren bei Sandra Sucrow, München seit 2009

2006-2008 

  • intensives Eigenstudium diverser Stilrichtungen in diversen Studios in München u.a. Jivamukti, Iyengar, Sivananda, Vinyasa, Anusara, Ashtanga, Woyo 2006-2008
  • 2-Jährige Ausbildung im Einzelunterricht zur Yogalehrerin bei Sandra Sucrow, München 12/2006 – 12/2008 / Sandra Sucrow (Privatlehrerin, M.A. für Indologie und Asienstudien an der LMU in München, mehr als 30 Jahre Erfahrung in Yoga und fernöstlichen Techniken)

2005

  • Beginn in 08/2005 und regelmäßige eigene Übungspraxis seit 12/2005

2003

  • erster Kontakt mit Yoga im Sivananda Centrum in München in 2003